CDU Mainz begrüßt die Wiedereröffnung der Rheingoldhalle

04.01.2022

Die CDU Mainz begrüßt die Wiedereröffnung der Rheingoldhalle.

Wie der Kreisvorsitzende Thomas Gerster erklärte, werde nun endlich die lange Dürrezeit im Mainzer Kongresswesen beendet. "Nachdem nunmehr sämtliche Kongressräume in Mainz wieder zur Verfügung stehen, kann die neue Leitung des Mainzplus citymarketing nun mit voller Fahrt ihre Arbeit aufnehmen," erklärt Gerster.

Auch die für das Kongresswesen zuständige Wirtschaftsdezernentin und Aufsichtsratsvorsitzende von Mainzplus CITYMARKETING Manuela Matz begrüßt die Wiedereröffnung. "Ich bin froh, dass jetzt endlich das ganze Kongresszentrum genutzt und Mainzplus die Stadt Mainz mit der neuen Location wieder als attraktiven Kongressstandort vermarkten kann. Kongresse und Veranstaltungen haben eine sehr hohe Bedeutung für die Wirtschaft in der Stadt. Vom Hotel über das Catering bis hin zum Transportgewerbe profitieren gerade wieder Branchen, die von der Pandemie besonders betroffen sind, das ist ein kleiner Lichtblick in einer schwierigen Zeit,“ so Matz. Verwunderung äußerte der CDU-Kreisvorsitzende über die Vergesslichkeit des Oberbürgermeisters und des Finanzdezernenten, die es versäumten, die Aufsichtsratsvorsitzende der Mainzplus Citymarketing Manuela Matz über den Eröffnungstermin zu informieren. "Ich kann mir kaum vorstellen, dass diese so unkollegial waren und die Aufsichtsratsvorsitzende absichtlich außen vor gelassen haben", so Gerster.